Discover the
Jungle
of Media and Communication

Auf zur Mediale Hamburg 2017 – dem Kongress für den Mediennachwuchs

Der Termin steht, die Location auch: Am 28./29. September erwarten wir euch zur Mediale Hamburg 2017. Im Philoturm der Universität Hamburg wollen wir euch wieder ein spannendes Programm bieten, das euch hilft, im Medien­dschungel besser durchzublicken. Welche Schätze gibt es zu heben? Welche Perspektive ergeben sich, wenn man das vordergründige Blattwerk etwas beiseite schiebt? Darauf und auf noch viel mehr Fragen werden euch an zwei Tagen namhafte Expertinnen und Experten aus der Praxis Antwort geben.


Mediale-Programm 2016

Wir arbeiten gerade fieberhaft am neuen Programm für die Mediale Hamburg 2017. Damit ihr euch aber schon jetzt einen Eindruck machen können, seht ihr hier noch das Programm von 2016.

Hörsaal A

Wie man erfolgreich Marken macht oder: wie man Marken erfolgreich macht

Markus Alzer (Geschäftsleitung Markenberatung, Pahnke Markenmacherei GmbH & Co KG)

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal B

7 Big Pitch Mistakes

Was Agenturen beim Neugeschäft oft falsch machen?

Oliver Klein (Gründer und Inhaber, cherrypicker)

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal C

Innovation rocks it.

Wie Innovationen den Beruf des Kommunikationsdesigners grundlegend verändern

Richard Acquah

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal D

Unbewusste Anker werfen

Wie man mit versteckten Botschaften die Medienwahrnehmung beeinflusst

Dr. Jonathan T. Mall (CEO & Founder, Neuro Flash)

neuro-flash.com

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal E

Digital Signage

Fabian Scholz (Geschäftsführer, komma,tec redaction GmbH )

kommatec-red.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal G

Wie Content durch Gamification spannend wird

Tahsin Avci (Geschäftsführer, Pop Rocket Studios GmbH)

poprocket.com

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal A

eCulture : die interdispziplinäre Welt der digitalen Kultur - Trends & Perspektiven

Jens Bley (Managing Partner, Living Labs Germany GmbH)

livinglabs.de

,Kay Hartkopf

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal B

Neues zum Kinomarkt

Nadine Mielke (Leitung Planung und Below-the-Line Medien, Weischer Solutions GmbH)

werbeweischer.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal C

Jeder kann Traumjob der individuelle Weg zur Medien-Karriere

Prof. Dr. Verena Renneberg (Professorin für Medienmanagement, IST-Hochschule für Management)

ist-hochschule.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal D

Audiovisualität: Fotografie im Wandel der Zeit

Holger Roschlaub (Freiberufler, Dozent Institute of Design, Profi-Fotograf & Photomanie )

roschlaub.com

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal E

Sprache rettet Leben

Christian Gericke (European Development Director, Translators without Borders)

translatorswithoutborders.org/

Heutzutage sterben mehr Menschen an dem Mangel an Informationen als an fehlender Medikation. Christian Gericke, European Development Manager, referiert über die Bedeutung von Sprache und humanitären Content in Krisensituationen und die Arbeit von Translators without Borders.

Hörsaal A

Create the future - digitale Kreation, die begeistert

Stefan Mohr (Geschftsführer, Jung von Matt/next GmbH )

http://www.jvm.com/de/group/group_subpages/jvm_next.html

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal B

Hoffentlich wird das was!

Ein Vortrag über Sorgen im Netz

Seit knapp 10 Jahren macht sich der Sorgenboy seine Gedanken zu allen möglichen Themen. Neudeutsch: Eine hochvirale, relevante Contentschleuder inkl. Storytelling und ethic movement. Aber eigentlich ist der Sorgenboy nur der Teil des Gewissens, der in jedem von uns schlummert. In diesem Vortrag wird der Sorgenboy das erste Mal öffentlich auftreten und darüber sprechen, wie man mit schwarzen Gedanken eine Menge Menschen erreicht. Ach so. Und vielleicht wird der Sorgenboy auch verraten, wer sein alter Ego ist.

Hörsaal C

Typo voraus!

Wie man mit Schrift und Typografie im Layout Fahrt aufnimmt

Klaus-Peter Staudinger (Inhaber, farbton Kommunikation)

farbton.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal D

Websites absichern �?? Stolperfalle Datenschutz

Ines Hilpert-Kruck (Rechtsanwältin & Wirtschaftsmediatorin, Kanzlei 03 |⏐Hilpert-Kruck)

kanzlei03.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal E

Ahoi User Experience Design

Matthias Müller-Prove (Unabhängiger Experience- und Interaktions-De, mprove.net )

mprove.net

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal G

Digital Analytics Fundamentals

Suna Meins (digital motion GmbH)

digital-motion.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal B

Wird die Zukunft noch gedruckt?

Stefan Brunken (Technischer Berater, Verband Druck + Medien Nord-West e.V.)

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal C

Ausbildung und vorbei ? Oder weiter mit Bildung?

Dorothee Schulte (Projektleiterin Fachbereich Kommunikation&Man, IST-Studieninstitut GmbH)

ist.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal D

Im Anfang war das Sätzle

Karl Wolfgang Epple (Creative Senior Copy, thjnk AG)

Gute Kreation lässt sich immer auf einen zwingenden Satz reduzieren. Diesen Satz zu suchen, ist die Aufgabe des Werbetexters. Wie man ihn findet, erklärt Karl Wolfgang Epple. Karl Wolfgang Epple ist Absolvent der Texterschmiede und in drei Jahren bei thjnk zum Creative Director aufgestiegen. Dort betreut er Marken wie Audi, McDonald's, IKEA und den SPIEGEL

Hörsaal B

Immersive Marketing = Experiential Marketing 2.0?

Chancen und Risiken im Virtual Reality Hype

Leopold Feiler (Gründer / Geschäftsführer, aimed a strategic corporate communications GmbH)

aimed.tv

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal A

Querdenken

Eine Anleitung für kreative Lösungen

Marcus Pfeiffer (Creative Director Copy, Jung von Matt/Alster )

Wie kommt man auf ungewöhnliche Ideen, die den Unterschied machen? Die schlechte Nachricht: Es gibt keinen Musen-Kuss. Die gute Nachricht: Querdenken ist ein Handwerk - und das kann jeder lernen. Marcus Pfeiffer ist Creative Director bei Jung von Matt in Hamburg. Er ist mehrfach ausgezeichnet, hat nationale und internationale Kampagnen u.a. für Ikea, Dove und BMW entwickelt und ist Dozent an der Texterschmiede.

Hörsaal C

Kommunikationsdesign ist Veränderung, im Idealfall zum Besseren

Entwicklungen, Trends und Strömungen im Kommunikationsdesign

Achim Schaffrina (Diplom-Designer (FH), designtagebuch)

designtagebuch.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal D

Sound Branding - die Grundlagen

Christoph Gross-Fengels (Geschäftsführer, GROVES Sound Branding GmbH)

sound-branding.com

â?žIdentifizierung, Differenzierung, Emotionalisierung - Sound Branding - die Grundlagenâ?? zeigt einen kurzen Einblick, wie sich bereits heute Marken die Wirkung von Klang zu Nutze machen. Christoph Gro?Ÿ-Fengels ist seit dem Jahre 2003 im Bereich Sound Branding tätig. Nach Umweg über die Justus Liebig Universität in Giessen (Musikwissenschaften) ist er heute geschäftsführender Gesellschafter der GROVES Sound Branding GmbH, einer Sound Consulting Agentur mit Sitz in Deutschland und den Niederlanden. Mit Wurzeln in der Komposition (BMW, bonprix, KIA, Procter&Gamble, Ramazzotti, RTL) liegt sein Hauptaugenmerk heute verstärkt im Bereich der akustischen Marken-Beratung, wo er Sound Identitäten für Kunden, wie Olympus, EnBW, DATEV oder TUI betreut.

Hörsaal E

Chatbots ���?? wenn der Algorithmus zu uns spricht

Robert Weber (CEO, knowhere GmbH)

knowhere-media.de

Social Bots scheinen nach und nach die sozialen Netzwerke zu erobern. Immer mehr Tweets stammen heute von Algorithmen und nicht aus der Hand einer Person. Identifizieren kann man sie nur schwer. Die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verschwimmen und wir füttern Computer mit Unmengen an Daten über uns. Ob Wetter- und Verkehrsservice, aktuelle Nachrichten oder Shoppingtipps â??? Messenger Bots unterstützen im Alltag, indem sie angepasst auf die persönlichen Bedürfnisse auf direktem Wege mit den Usern kommunizieren

Hörsaal G

Interaction Design

Wie Kreation im Dialog mit den Usern entsteht

Janosch Krug (Interaction Designer, Xing AG)

xing.com

In diesem Vortrag geht es um folgende Fragen: Was ist interaction design überhaupt? Warum ist es wichtig den User zu verstehen? Warum ist es wichtig, auf die Bedürfnisse der User einzugehen? Wozu brauche ich UserInsights und wie werden diese evaluiert (Jobs to be done, core needs, etc.)? Welchen Einfluss hat mobile first auf unsere Arbeit? Design alleine reicht nicht mehr, um mit Produkten erfolgreich zu sein. Wie treibt Empathie künftig den kreativen Prozess? Einleitend werde ich ein bisschen über meine Person und meinen Werdegang berichten und abschlie?Ÿend einen Einblick in die Arbeitsabläufe und Strukturen bei XING geben.

Hörsaal B

Radio Tomorrow

Ein theoretischer Ansatz zur Neukonzeptionierung des Radios

Eva Kühn (PIER2PORT GmbH)

pier2port.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal A

"Talk to the hand!" oder: Was bedeutet eigentlich Conversational UI?

Nicolai Shimmels (Geschäftsführer Kreation, ressourcenmangel Hamburg GmbH)

ressourcenmangel.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal C

Infographics: new way to think about design

Christo Papanouskas (CEO/Founder, Assassin Design Papanouskas Papanouskas GbR)

assassin-design.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal D

Innovatioon Trends

Dr. Jan Fleck (Senior Innovation Strategist, FUTURECANDY UG )

futurecandy.com

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal E

Virtual Reality ���?? Hype oder Zukunft?

Rüdiger Höfert (Geschäftsführer, Absolute Software GmbH)

absolute.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal G

Digitales Selbstmarketing in Business-Netzwerken

Holger Ahrens (Berater, Coach und Speaker für Digitales Sel, Die Profiloptimierer)

die-profiloptimierer.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal D

BrainBranded Communication

Kommunikation aus Sicht des Kunden (Gehirns)

Jan-Oliver He?Ÿ (Mitglied der GF / Planner, INTERMOTION?® GmbH)

intermotion.de

Die Welt in der wir leben scheint sich immer schneller zu drehen. Veränderung ist der neue Zustand, in dem der Kampf um Aufmerksamkeit herrscht. Wer mit seinen Ideen, seinen Produkten, seinen Marken wahrgenommen und erfolgreich sein will, muss vor allem eines sein: Relevant aus Sicht des Kunden(Gehirns). BrainBranded Communication ist ein Denk- und Verhaltensansatz, der die Antworten auf das Was, Warum und Wie von verhaltensrelevanter und damit wirksamer (Marketing-)Kommunikation gibt. Seriös gestartet (Rechtswissenschaften), im europäischen politischem Business vorbeigeschaut (Europäisches Parlament), auf die Seite der Creative Industries (Agenturen etc.) gewechselt und im Kopf der Konsumenten gelandet (BrainBranded Communication). Arbeitet heute von Hamburg, München und Zürich aus als Speaker, Dozent, Berater (Branding & Brand Planning) und Autor für namhafte Unternehmen und Start-ups.

Hörsaal B

Humane Content-Workflows

Wie Unternehmen und Agenturen Inhalte finden, die wirklich wirken

Mathias Maul (Content Therapy & Corporate Change Management, THE CONTENT SHRINKS?®)

shrnks.co

Die Content-Sau rennt inzwischen schon so schnell durchs Dorf, dass man sie gar nicht mehr treiben muss. Dabei reden sich Unternehmen, Agenturen und Berater die Münder fusselig, was die wirklich wirklich echt jetz! beste Strategie ist, um Content zu gestalten, der wirklich wirkt â??? und übersehen dabei, dass die Lösung einfach sein kann â?¦ und Mut erfordert. In diesem Vortrag referiert Mathias Maul darüber, wie im Gewusel aus Mitarbeitern, Teams und Agenturen Sinnvolles entstehen kann, das lange wirkt. (Inklusive Mediale-Sonder-Angebot â??? für die Mutigen unter den Teilnehmern.)

Hörsaal A

#nurwennicheswill

Eine Content Marketing-Kampagne für sexuelle Selbstbestimmung

Nora Haak (Director Digital, Cohn & Wolfe Public Relations)

cohnwolfe.com

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal C

Remote Working: Innovationstreiber oder Produktivitätsbremse

Sarah Pankratz (Interactive Designer, PIER2PORT GmbH )

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Hörsaal E

Smart Ideas for a Smart City

Ideen und Ergebnisse vom Internet of Things-Hackathon

Sieger-Team Hackathon (BS 14)

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Unser Live Act bei der Abschlussveranstaltung 2016


B-Art, der niederländische Beatbox Champion 2014

B-Art hat früh herausgefunden, dass er ein Händchen für rhythmische Geräuscherzeugung hat. Von einfachem Summen mit Klickgeräuschen zu täuschend echten Drums, Synths und Effekten - Alles mit dem Mund. Auf der Mediale wird euch der niederländische Beatbox Champion sein Können präsentieren und jedem zeigen, warum er wirklich ein Champion ist.

Preise


Durch viel ehrenamtlichen Einsatz können wir die Preise für diesen zweitägigen Kongress sehr niedrig halten.

Azubis, Schüler und Studenten: 10 € / Arbeitnehmer und alle anderen: 15 €

Über uns

Wer organisiert die Mediale Hamburg?

Die Mediale Hamburg ist ein Projekt von jungen Aus­zubil­den­den der Be­rufl­ichen Medien­schule Ham­burg. Hier werden Medien­gestal­ter, Kauf­leute für Mar­keting­kommuni­kation, Medien­kauf­leute Digital und Print, Kaufleute für audiovisuelle Medien, Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung, Kaufmännische Medienassistenten sowie Assistenten für Screendesign ausgebildet. Aus diesem Kreis setzt sich auch dieses Jahr wieder ein Projektteam zusammen, das den Kongress inhaltlich und organisatorisch vorbereitet und durchführt.