Discover the
Jungle
of Media and Communication

Neue Location für die Mediale Hamburg 2017 – dem Kongress für den Mediennachwuchs

Der Termin steht – 28./29. September – die Location ist neu: die Berufliche Schule für Medien und Kommunikation am Eulenkamp. Wir erwarten euch zur Mediale Hamburg 2017. Auf unserem Campus wollen wir wieder ein spannendes Programm bieten, das euch hilft, im Medien­dschungel besser durchzublicken. Welche Schätze gibt es zu heben? Welche Perspektive ergeben sich, wenn man das vordergründige Blattwerk etwas beiseite schiebt? Darauf und auf noch viel mehr Fragen werden euch an zwei Tagen namhafte Expertinnen und Experten aus der Praxis Antwort geben.


Mediale-Programm 2017

Endlich! Unser Programm 2017 ist online. 42 Vorträge sind es geworden mit lauter spannenden Themen. Aber ein ein paar Themen haben wir noch im Köcher. Lasst euch überraschen!

Raum: ViF

Keynote

Jan Kowalsky (Director Brand Marketing, XING AG)

xing.com

Jan Kowalsky eröffnet als Keynote-Sprecher die diesjährige Mediale

Raum: Studio

Verlag geht auch anders

Das Projekt »Body Kitchen« oder »Vom Newbie zum Bestseller-Verleger”«

Simon Berg (Co-Founder | Managing Director, Electric Elephant Publishing )

eep.media

In meiner Session am Donnerstag möchte ich euch einen kurzen Einblick geben, wie aus einem Wirtschafts-Ingenieur und einem Journalistenschulabgänger zwei Verleger geworden sind, die aus dem Nichts und in weniger als einem Jahr einen Kochbuch-Bestseller gelandet haben. Und ich möchte mit euch diskutieren, warum inzwischen ein erfolgreicher Einstieg in die Medienbranche für jeden möglich ist.

Raum: 13.00.04

Expedition Javascript

Joe Ray Gregory (Frontend Architect, G+J Digital Products GmbH)

Javascript hat sich in den letzten 10 Jahren stark gewandelt. Gefühlt vergeht kaum ein Wochenende an dem kein neues Javascript Framework das Licht der Welt erblickt. Da ist es kein Wunder das Erfahrene Entwickler, Unternehmen und gerade Berufseinsteiger gar nicht Wissen wo Sie anfangen sollen. Um den Wildwuchs noch überblicken zu können nimmt euch Joe mit auf eine Expedition quer durch den Javascript Dschungel. Neben den Fragen "Warum und wieso JavaScript so wichtig geworden ist" werden bekannte Frameworks und Techniken sowie Exoten und teils noch wenig erforschte Gattungen beleuchtet. Zum Abschluss gibt es noch ein paar Tips und Tricks rund um den Einstieg und die Weiterbildung in JavaScript.

Raum: Mensa-Lounge

Instructional Design am Beispiel des Medienfachwirt-Kurses der TLA

Olaf Dierker (Akademieleiter , TLA TeleLearn-Akademie gGmbH)

telelearn-akademie.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Mediathek

Mobile Advertising

Susanne Thompson (Senior Director of Global Marketing, Smaato Inc. )

smaato.com

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: ViF

Life is bitter – und Yellow

Warum wir Media und Kreation gemeinsam denken

Luis Antolin Hofrichter (Seniorberater Digital-Media, pilot group)

pilot.de

,Nicolas Diekmann

pilot.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Mensa-Lounge

Warum Stratege werden?

Sascha Kovrigin (Strategy Director, thjnk AG)

thjnk.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: ViF

1 Wort sagt mehr als 1.000 Bilder

Matthias Berg (Creative Consultant; Geschäftsführender Vor, Texterschmiede Hamburg e.V)

Was man mit guten Texten erreichen kann. „Die Feder ist mächtiger als das Schwert.“ – Worte können nicht nur die Welt verändern. Jeder von uns kann sie nutzen, um sich selbst voranzubringen. Wenn man sie kreativ einzusetzen weiß, kann man damit sogar in vielen Berufen Geld verdienen. Matthias Berg, Creative Consultant bei BERG.WORKS, ist seit 30 Jahren in der Werbung, entwickelt über textgetriebene Alleinstellungsberatungen Zukunftsstrategien für Unternehmen und leitet seit 2010 die Texterschmiede Hamburg.

Raum: Mediathek

Stolperfalle Datenschutz

Axel Freiherr von dem Bussche (Rechtsanwalt Fachanwalt für Informationstech, Taylor Wessing)

deutschland.taylorwessing.com

Datenschutzgrundverordnung

Raum: Studio

Programmatic Advertising

Mark-Olaf Winter (Stv. Leiter Digital und Business Development, Spiegel Verlag)

spiegel.media

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Mediathek

»Du bist so Scheiße, ey. Ich kack dir in die Fresse.«

Digitaler Hass. Warum eigentlich

Der Sorgenboy

yeswedoesnt.com

Seit knapp 10 Jahren macht sich der Sorgenboy seine Gedanken zu allen möglichen Themen. Neudeutsch: Eine hochvirale, relevante Contentschleuder inkl. Storytelling und ethic movement. Aber eigentlich ist der Sorgenboy nur der Teil des Gewissens, der in jedem von uns schlummert. In diesem Vortrag wird der Sorgenboy zum zweiten Mal öffentlich auftreten. Und das erste Mal hoffentlich auch vor Publikum. Das ist wichtig, denn es wird neben vielen Sorgen auch ein paar Erkenntnisse geben. Plus ein paar Beschimpfungen.

Raum: ViF

Aktuelle Trends in der Werbung

Thilo Rieg (Director Corporate Marketing, Weischer.Media)

weischer.net

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: 13.00.04

Kollektive Intelligenz in kreativen Prozessen

Tillmann Strohbach

agile-process.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Mensa-Lounge

Automatisch durch die Customer Journey

Marketing Automation in der Cloud

Christian Warnholz (Marketing Automation Consultant, aquilliance GmbH)

aquilliance.de

Durch das veränderte Kaufverhalten der Kunden müssen Unternehmen Marketingprozesse anpassen und effizient automatisieren. In seinem Vortrag demonstriert Christian Warnholz, wie Marketing Automation mithilfe einer Cloud-Lösung funktioniert.

Raum: Studio

Einblicke in die Gamesbranche

#diewollndochnurspielen

Ralf Kessler (Game Producer, Daedalic Entertainment GmbH)

daedalic.com

,Iris Wolfer

daedalic.com

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Studio

Terra incognita - unbekannte Startupwelt

Christo Papanouskas (Hagenhoff Werbeagentur)

hagenhoff.de

In der Welt der Startups wird Innovation tagtäglich und in höchster Geschwindigkeit gelebt. Doch was kann man von der Art und Weise der Projektarbeit in einem Startup auch im eigenen Unternehmen einsetzen? Und wie profitieren etablierte Unternehmen von der typischen Startup-Dynamik? Im Workshop erarbeiten wir zunächst die relevanten Begriffe, Arbeitsweisen und Methoden – wie beispielsweise City-Incubator, Corporate Accelerator oder Innolab – und schauen uns die wilde Welt der Startups im Anschluss etwas genauer an.

Raum: Mensa-Lounge

Orientierung im Typo-Dschungel

Passende Schrift(en) für die Gestaltung finden

Klaus-Peter Staudinger (Inhaber, farbton Kommunikation)

farbton.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Mediathek

A11y ist für alle da - auch für Dich!

Nils Lauk (Teamlead Technik, brink & martens GmbH)

brink-martens.de

In diesem Vortrag werden erste Schritte gezeigt, die sowohl Design als auch Technik gehen können, um sich dem Thema Barrierefreiheit zu nähern. Das Thema geht uns nicht nur sozial etwas an, sondern auch wirtschaftlich und persönlich ebenso

Raum: ViF

Im Anfang war das Sätzle.

Karl Wolfgang Epple (Creative Senior Copy, thjnk AG)

Gute Kreation lässt sich immer auf einen zwingenden Satz reduzieren. Diesen Satz zu suchen, ist die Aufgabe des Werbetexters. Wie man ihn findet, erklärt Karl Wolfgang Epple. Karl Wolfgang Epple ist Absolvent der Texterschmiede und in drei Jahren bei thjnk zum Creative Director aufgestiegen. Dort betreut er Marken wie Audi, McDonald's, IKEA und den SPIEGEL.

Raum: ViF

Create the future - digitale Kreation, die begeistert

Stefan Mohr (Geschftsführer, Jung von Matt/next GmbH )

jvm.com/de/

Gegen schlechte Werbung im Internet! Gegen penetrante Botschaften von Marken, die wir nicht kennenlernen wollen! Gegen Verstopfung der sozialen Kanäle mit langweiligen Inhalten! Wir zeigen digitale Kreation, die einen Unterschied macht und erläutern die Mechanismen dahinter.

Raum: Mediathek

Journalists are the new mad men

Warum Verlage die besseren Agenturen sind

Romina Gerhards (Director, PROOF - An agency of Bauer Media Group)

proof-storytelling.com

Die Werbebranche steht vor einer Revolution, der Content Revolution. Es zählen gute Storys statt platter Werbeinhalte. Genau das ist die Kernkompetenz von Verlagen. Immer mehr Marken setzen daher auf Inhouse Content Agenturen von Verlagshäusern. Und das hat gute Gründe. Romina Gerhards ist Journalistin und Kommunikationsberaterin und entwickelt seit mehr als 15 Jahren kreativem Content, der Reichweite und Umsatz generiert. Sie leitet PROOF, das Agentur-Startup des Bauer Verlags.

Raum: ViF

Why should I care?

Wie sich die Beziehung zwischen Menschen und Marken verändert.

Tobias Clairmont (Geschäftsführer, Grabarz & Partner)

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Mediathek

Mobile Apps

Bewerbung im Google Kosmos

David Matheijs (Founder, Royal Art Media GbR)

royalart-media.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: 13.00.04

Schriftsatz ohne Grenzen

Mehrsprachiger Satz mit Indesign

Yvonne Frank (Founder, multilingual publishing)

multilingual-publishing.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Studio

Digital Analytics meets Neuromarketing

Oder wie nutze ich Erkenntnisse über meine Besucher für meine Website?

Karsten Wesch

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Mensa-Lounge

Kioskverkäufer !

Warum die Zukunft in der Vergangenheit liegt

Farschid Eshaghmohammadi (Geschäftsführer, ppcdetective)

ppcdetective.de

Wie bei einer Zitrone müssen wir auch den letzten Saft aus dem Kunden quetschen, damit er all sein Geld bei uns ausgibt. Dafür tun wir alles, was in unserer Macht steht, um ihn online keine Sekunde atmen zu lassen. Warum ist dieses Geschäftsmodell zum Scheitern verurteilt und wie muss sich die Marketingwelt verändern, damit sie überlebt?

Raum: Mediathek

Palm Fiction: Information – Emotion – Interaktion. Oder ist alles nur Sensation?

Matthias Müller-Prove (Unabhängiger Experience- und Interaktions-De, mprove.net )

mprove.net

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Mensa-Lounge

Digitales Selbstmarketing

Mit Profilen bei XING, LinkedIn und Co. im Job glänzen

Holger Ahrens (Berater, Coach und Speaker für Digitales Sel, Die Profiloptimierer)

die-profiloptimierer.de

"Der Trainer, Berater und Referent Holger Ahrens von Die Profiloptimierer zeigt, wie man schon zu Beginn seiner Karriere durch gute Profile in den Business-Portalen Chancen für die berufliche Entwicklung schafft."

Raum: ViF

Mit Nokia vom 3310 zum #bothie

Wie funktioniert die mediale Wiederbelebung einer Marke?

Nora Haak (Director Digital, Cohn & Wolfe Public Relations)

cohnwolfe.com

,Karl Stubbe

„Vier Wochen Stand-by aber nach 3 Bildern ist der Speicher voll“. Solche und ähnliche Headlines waren zu lesen als Nokia nach Jahren der Smartphone-Stille im Februar 2017 mit dem 3310 gegen die Apples und Samsungs dieser Welt antrat. Neun Monate und vier „echte” Smartphones später ist Nokia wieder in aller Munde. Aber wie funktioniert die mediale Wiederbelebung einer Marke? Und wie sieht die Kommunikationsstrategie zu einem globalen Launch in mehr als 100 Märkten gleichzeitig eigentlich aus? Wie läuft so ein Projekt praktisch ab? Und was zur Hölle ist ein #bothie? Antworten auf diese (und noch mehr) Fragen geben Nora Haak und Karl Stubbe von Cohn & Wolfe.

Raum: 13.00.04

Print macht mehr draus!

Trends, Märkte, Innovationen

Stefan Brunken (Technischer Berater, Verband Druck + Medien Nord-West e.V.)

Stefan Brunken zeigt, was heute schon alles geht und was künftig alles mit Drcuk veredelt werden kann. Ein bunter Reigen durch die Printwelt, ergänzt um zahlreiche Beispiele, warum Print (immer noch) so wichtig und unverzichtbar ist, und wie die Zukunft für Print aussieht.

Raum: 13.00.03

Die dunkle Seite des Internet

IT-Sicherheit geht jeden an

Prof. Dr. Gerd Beuster (Studiengangsleiter IT-Sicherheit, FH Wedel)

fh-wedel.de

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Studio

Data Love

Wie Daten und Künstliche Intelligenz unser Leben verändern werden

Tom Alby (Director Data and Analytics, Interone GmbH)

alby.de

Daten sind das neue Öl, so das Mantra der Digitalisierer. Tatsächlich haben aber nur wenige Unternehmen eine Antwort auf das Zeitalter der Daten und ihrer maschinellen Auswertung. Dieser Vortrag ist ein Crashkurs in Data Science, dem laut Harvard Business Review "sexiest job of the 21st century".

Raum: 13.00.03

Innovation rocks it!

Wie Innovationen den Beruf des Kommunikationsdesigners grundlegend verändern

Richard Acquah

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Mediathek

Menschen manipulieren mit Medien

Dr. Jonathan T. Mall (CEO & Founder, Neuro Flash)

neuro-flash.com

Im Zeitalter von "Fake News" und "Internet Filter Bubbles" ist Meinungs-Bildung und -Formung ein Thema an dem niemand vorbeikommt. Dieser Talk wird zeigen, wie man Neuromarketing, Big-Data und Künstliche Intelligenz kombinieren kann um Menschen so effektiv wie möglich zu überzeugen.

Raum: Mensa-Lounge

Warum wir ein Print-Magazin machen?

Vinyl ist eine Kulturtechnik, die aus dem Haptischen kommt

Guido Neuhaus (General Manager, edel germany GmbH)

edel.com

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: ViF

360°-Video

Was geht mit Virtual und Augmented Reality

Nicolas Chibac (Co-Founder & CEO, SPICE VR Nicolas Chibac Filmproduktion)

spicevr.com

Hier liegt uns leider noch kein Text vor

Raum: Studio

Sound Branding

Die Grundlagen

Christoph Gross-Fengels (Geschäftsführer, GROVES Sound Branding GmbH)

sound-branding.com

„Identifizierung, Differenzierung, Emotionalisierung - Sound Branding - die Grundlagen“ zeigt einen kurzen Einblick, wie sich bereits heute Marken die Wirkung von Klang zu Nutze machen. Christoph Groß-Fengels ist seit dem Jahre 2003 im Bereich Sound Branding tätig. Nach Umweg über die Justus Liebig Universität in Giessen (Musikwissenschaften) ist er heute geschäftsführender Gesellschafter der GROVES Sound Branding GmbH, einer Sound Consulting Agentur mit Sitz in Deutschland und den Niederlanden. Mit Wurzeln in der Komposition (BMW, bonprix, KIA, Procter&Gamble, Ramazzotti, RTL) liegt sein Hauptaugenmerk heute verstärkt im Bereich der akustischen Marken-Beratung, wo er Sound Identitäten für Kunden, wie Olympus, EnBW, DATEV oder TUI betreut.

Raum: 13.00.04

CSS Variables

DOs und DON'Ts

Gregor Adams (Senior Software Engineer, SinnerSchrader Deutschland GmbH | SinnerSchrader Group)

sinnerschrader.com

CSS Variabeln. Was ist das eigentlich und wie verwende ich das? Ein kleiner Einblick in die DOs und DON'Ts zu diesem Feature und eine Menge Beispiele. Es ist DAS feauture auf das wir alle gewartet haben.

Raum: Mediathek

Audiovisualität

Fotografie im Wandel der Zeit

Holger Roschlaub (Selbstständiger Videograf und Dozent für AV Branding und Fotografie, Profi-Fotograf & Photomanie )

roschlaub.com

Digitales Cross-Over als Chance sehen.

Raum: Mensa-Lounge

Games that need to be developed

Wolf Lang (Design Director and Co-CEO, THREAKS GmbH)

threaks.com

F2P, VR, STEAM, Konsolen und Mobil. Es gab noch nie so viele Geschäftsmodelle und Plattformen zum Vetrieb von Videospielen wie zu dieser Zeit. In meinen Talk gebe ich eine Übersicht über aktuelle Trends und Risiken der Games Industrie und spreche über Chancen für kleine Studios und Indie Game Developer sich trotz weltweiter Konkurrenz am Mark zu behaupten.

Raum: ViF

The Future of Play

Joanna Katharina Lazar (General Manager for Czech Republic, Slovakia , LEGO Group)

lego.com

How to stay relevant as a brand and a product across many generations – and for 85 years now….? A brand / product history and promise to its consumers, ie the children of the world: ACHTUNG: Vortrag auf Englisch

Raum: Studio

Bessere Texte

Tricks für online und offline

Christof Leim (Geschäftsführer & Inhaber, Marblestone Entertainment - Consulting für Musik & Medien / Journalismus)

marblestone.de

Die Welt ist voll mit Texten. Allerdings klickt oder blättert jeder schnell weiter, wenn ein Posting nicht neugierig macht oder ein Text sich nicht gut lesen lässt - egal ob Nachricht, Reportage, Einladung oder Werbung, egal ob online auf Papier. Schon ein paar Kniffe können einen Text „runder“ klingen lassen und den Leser bei der Stange halten. Die richtigen Teaser, Überschriften und Bildunterschriften bringen Aufmerksamkeit.

Raum: ViF

Finale

Kreativpreis der Texterschmiede und Live Act

Verleihung des Kreativpreises der Texterschmiede
Live Act mit Toby Fischer

Unser Live Act bei der Abschlussveranstaltung 2017


Toby Fischer – Jahrgangsbester der Texterschmiede

»Ein Allerweltsname und ein Mensch mit vielen Facetten. Irgendwie beschreibt mich das ganz gut. Mal schwarz, mal weiß aber nie farblos. Den Sinn zahlt letztlich immer der Empfänger.«
Toby Fischer

Preise


Durch viel ehrenamtlichen Einsatz können wir die Preise für diesen zweitägigen Kongress sehr niedrig halten.

Azubis, Schüler und Studenten: 10 € / Arbeitnehmer und alle anderen: 15 €

Über uns

Wer organisiert die Mediale Hamburg?

Die Mediale Hamburg ist ein Projekt von jungen Aus­zubil­den­den der Be­rufl­ichen Medien­schule Ham­burg. Hier werden Medien­gestal­ter, Kauf­leute für Mar­keting­kommuni­kation, Medien­kauf­leute Digital und Print, Kaufleute für audiovisuelle Medien, Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung, Kaufmännische Medienassistenten sowie Assistenten für Screendesign ausgebildet. Aus diesem Kreis setzt sich auch dieses Jahr wieder ein Projektteam zusammen, das den Kongress inhaltlich und organisatorisch vorbereitet und durchführt.